Ein Besuch der Diana-Passage lohnt sich

 

Unerwartet – blicken dem Besucher zwei charmante Damen von der Terrasse des Kaufhauses Juhasz entgegen.

Nur wenige Meter von der Fußgängerzone Ludwigstraße in Bad Reichenhall erreicht man durch die Diana-Passage einen großen Innenhof (Cafe Löbich). Dort erwartet den Besucher eine Überraschung. In Bad Reichenhall hat man aus der Not nämlich eine Tugend gemacht. Die Schaufenster der leerstehenden Geschäfte im hinteren Teil verwandelte man kurzerhand in Plakatflächen. Und es sind ganz besondere Plakate, im Großformat und mit freundlichen Menschen, wie man ihnen gerne begegnet in der Alpenstadt. Vielleicht fällt der Blick so auch auf den Aushang ‚zu vermieten‘, so dass ebenso der Immobilienverwalter von der Aktion profitiert.

Die Motive stammen von dem neuen Bildmaterial, das die BGLT im Rahmen der Neuausrichtung von Bad Reichenhall als Marke in Auftrag gab. „Eine Landschaft oder eine Stadt ohne Menschen lebt nicht. Sie sind das lebendige Element, die Sympathieträger auf den Motiven“, bekennt sich die neue Marketingchefin von Bad Reichenhall, Dr. Brigitte Schlögl zu der Aktion. „Darüber hinaus sind Leerstände in einer Stadt ganz einfach nicht attraktiv.“

Die Bilder aus der Diana-Passage verwendet die BGLT bereits in ihren Print-Medien, wie etwa im Alpenstadt-Magazin 2019, auf Social Media und der Homepage des Tourismusverbandes.

Lesen Sie demnächst:

„Kann sich Bad Reichenhall als Marke neu positionieren?“ – Interview mit Dr. Brigitte Schlögl“ –

‚Lebendige Alpenstadt‘ heißt aktiv zu sein, das Leben spüren.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s