Jungunternehmer mit „Hands-on-Mentalität“

Im Gasthof Heimgarten in Bad Reichenhall Investierten Christoph und Barbara Berger nicht nur in ein neues Ambiente für die große Gaststube, sondern auch in Küche, Technik und einen neuen Kühlraum. Jetzt steht die Gründung eines eigenen Vereins für ein Engagement in der Stadt an.

Berchtesgaden denkt Verkehr neu

Unternehmer und Lokalpolitiker Dr. Bartholomäus Wimmer will für Berchtesgaden die Verkehrs-Weichen neu stellen. „Die Zeit drängt, bis 2024 soll ein On-Demand-System eingeläutet werden.“ Ein ‚Haufen Geld‘ soll dafür investiert werden und langfristig soll das Verkehrsproblem, vor allem in den Sommermonaten in Berchtesgaden, gelöst werden. Bartl Wimmer spitzt dabei zu, denn für viele Bürger sei der starke Sommerverkehr ein „unerträglicher Zustand“.

Heile touristische Welt in der Schönau

„Bergerlebnis Berchtesgaden“ gilt in besonderem Maße für Schönau am Königssee. So standen bei der Jahresversammlung des Tourismusvereins im Gasthof Unterstein in Schönau am Königssee nicht von ungefähr zwei Rollups mit der Botschaft „Spür den Mythos“ und „Erlebe die Natur“ links und rechts der großen Bühne. Die Versammlung vermittelte den Eindruck einer harmonisch heilen Tourismuswelt, in der alles passt, fast alles.

Bergsteigerdorf Ramsau im Aufwind

Rückblick und Neuwahl beim Tourismusverein Ramsau (gsp) Der Tourismusvereins Ramsau e.V. wählte jetzt einen neuen Vorstand. Die scheidende Vorsitzende Birgit Gschoßmann und ihr Team hören nach 16 Jahren ehrenamtlichen Engagements für den Verein auf, ein neues, junges Team wurde einstimmig gewählt. Es war Zeit für Rück- und Ausblick beim Tourismusverein, das Bergsteigerdorf Ramsau im Aufwind….

Kein Billigtourismus in Berchtesgaden

Kein Billigtourismus in Berchtesgaden und es soll auf ‚Flugzeug-Gäste‘ verzichtet werden, zumindest auf deren werbliche Ansprache. Das hört sich gut an, umweltverträglich und irgendwie ‚grün‘. Und ‚grün‘ ist man so und so im Berchtesgadener Land, allein schon wegen des vor 45 Jahren gegründeten Nationalparks. Fluggäste aber quasi bei Werbemaßnahmen ausdrücklich auszunehmen, klingt nach grüner Propaganda.

Die Riesen-Chance für Bad Reichenhall

KOMMENTAR: Endlich, nach über einem Viertel Jahrhundert, soll in Bad Reichenhall wieder ein großes Top-Hotel entstehen. 25 Jahre musste die Kurstadt, die sich mittlerweile gerne als liebenswerte Alpenstadt vermarkten möchte, einen gegenläufigen Trend hinnehmen. Jetzt soll Marriott International investieren.

In Salzburg fehlt noch jeder vierte Gast

Mit 2,6 Mio Übernachtungen und 1,44 Mio Gästeankünften knüpft die Stadt langsam wieder an das Niveau vor den großen Cornona-Lockdowns, also an das Jahr 2019, an. Bei den Übernachtungen liegt man rund 20 Prozent hinter diesen Zahlen, bei den Gästeankünften fast 25 Prozent.

Belastet der Verkehr Berchtesgaden?

Was wird werden aus Berchtesgaden? Die Gemeinde macht sich darüber offenbar Gedanken, denn sie gab ein integriertes Stadtentwicklungskonzept in Auftrag. Der vom Tourismus geprägte Ort soll eine Aufwertung erfahren und engagierte dafür die Münchner Stadtplanerin Martina Schneider. Die Frage stellt sich: Belastet der Verkehr Berchtesgaden mehr als nötig?

1,6 Millionen Minus für die Rupertustherme

Im Jahr 2019, also vor den Jahren der Corona-Pandemie, die durch Zwangsschließungen, 2G-Regeln und Lockdowns geprägt waren, erwirtschaftete die Rupertustherme in Bad Reichenhall noch einen Gewinn von 800.000 Euro. Für das Jahr 2022 rechnet Thermen-Geschäftsführer Dirk Sasse mit einem Minus von 800.000 Euro. Im Vergleich mit dem Jahr 2019 also 1,6 Millionen Minus für die Rupertustherme.

Cocktails nach Programm und mit Events

Seit einem halben Jahr gibt es in Bad Reichenhall in der Schachtstraße eine neue Bar, die „Robotik-Bar“. Cocktails gibt es hier aus der Maschine in 70 Varianten, davon 20 ohne Alkohol. Ideengeber, Hersteller und Lizenzgeber ist die Familie von Moritz Buschmann ( 22 ), die im Großraum von Köln seit 2019 das System „Cocktail-Joe“ bereits…

Ein Hochfest der Schlaraffen im Königlichen Kurhaus

100 Jahre „Hala bavarica“ – 67 Reyche zu Gast – Ein lautes „Ehe“ und „Lulu“ Lange schon war das Königliche Kurhaus in Bad Reichenhall nicht mehr so gut besucht wie beim 100jährigen Gründungsfest der „Schlaraffia Hala bavarica“. 350 Schlaraffen, Festgäste und Musiker erlebten ein Spektakel der schlaraffischen Tradition, die bis auf das Jahr 1859 zurückreicht…

Berchtesgaden stärken und vermarkten

Das Marketing des Zweckverbandes zündet ein ganzes Feuerwerk Der Tourismus in den fünf südlichen Landkreisgemeinden ist bei den Gästeankünften um ein Drittel und bei den Übernachtungen um ein Viertel eingebrochen, vergleicht man die Zahlen von 2019 mit 2021. Durch den durch die Corona-Maßnahmen ausgelösten Rückgang verzeichnet der „Zweckverband Bergerlebnis Berchtesgaden“ (ZBB) aktuell noch 362.500 Gäste…

Licht und Schatten am Tourismushimmel Schönau

Nach zwei Jahren wieder eine Jahresversammlung – Sorge um Nachwuchs und viele Initiativen – Bekenntnis zur Bob- und Rodelbahn Nach einer durch die Einschränkungen der Coronapolitik verursachten zweijährigen Pause traf sich der Tourismusverein Schönau am Königsee am Mittwoch wieder zu einer Jahreshauptversammlung im Gasthof Unterstein. Die Vorsitzende Gabi Springl sprach von einer stabilen Mitgliederzahl mit…